Spieglein, Spieglein

Huhu :)!

Heute kommt mal ein Post zum Thema Beauty. Wie viele andere Mädels lege ich natürlich auch Wert auf Style und Beauty. Allerdings bin ich total von den chemischen Beauty Produkten weggekommen. Wenn man sich da mal etwas einliest, stellt man fest, dass da wirklich nicht so tolle Inhaltsstoffe drinnen sind 🙈. Im Endeffekt kleistert man sich nur seine Haut mit Chemie zu, die Haut altert schneller etc.

Nachdem ich die Pille vor 2 Jahre abgesetzt habe (weil die auch überhaupt nicht gut ist für den Körper, aber dazu eventuell mal ein extra Blogeintrag), habe ich wieder ein bisschen Hautprobleme. Zum Glück nicht schlimm, aber nervig ist es natürlich trotzdem :D.

Deshalb bin ich auf natürliche Produkte umgestiegen und achte darauf, dass die Produkte gut für Unreinheiten sind.

Für alle Mädels und vllt auch Jungs, die das auch interessiert, teile ich euch mal mein angesammeltes Wissen mit!

Zunächst einmal ist zu beachten, dass Produkte komedogen sein können. Das bedeutet, sie können die Hautporen verstopfen, was zu Unreinheiten führt. Es ist also darauf zu achten, was für Inhaltsstoffe enthalten sind.

In vielen herkömmlichen Produkten sind Silikone (zu erkennen an der Endung -methicone), Parabene und Erdöle, Parfum und andere Stoffe, die die Haut reizen und nicht gut sind. Prinzipiell sollte man deshalb, wenn möglich Naturkosmetik nutzen. Doch auch da gibt es Dinge zu beachten.

Mittlerweile nutze ich überhaupt keine fertigen Cremes oder ähnliches mehr für meine Haut.

Stattdessen bin ich auf natürliche, pflanzliche Öle umgestiegen.

Habt ihr schon mal etwas von der Oil-Cleansing-method gehört :)?

Öle zur Gesichtsreinigung und Pflege.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, was? Öle, das macht doch das Gesicht fettig und dann bekommt man Pickel…

Aber im Gegenteil, wenn man die richtigen Öle verwendet, kann das das Hautbild entscheidend verbesser n. Denn in den Ölen sind Antioxidantien, die die Haut pflegen und vor freien Radikalen schützen. Die Haut altert langsamer und ist strahlender, außerdem spendet sie der Haut Feuchtigkeit und macht sie elastisch.

Öle, Fette und andere Stoffe haben eine bestimmte Zusammensetzung, die entweder förderlich oder negativ für die eigene Haut sind.
Öle bestehen aus Ölsäure und Linolsäure. Menschen, die Probleme mit Hautunreinheiten haben, haben tendenziell weniger Linolsäure in   der Haut, was dazu führt, dass die Haut nicht so geschmeidig ist und Poren eher verstopfen.

Deshalb sollte man darauf achten, dass die Öle einen hohen Linolsäure Anteil haben.

Hanföl, hat die perfekte Zusammensetzung und ein komedogenes Rating von 0, was bedeutet es verstopft die Poren nicht.

Wenn ihr eine Übersicht über die verschiedenen Öle haben wollt, schaut mal hier.

Dort findet ihr eine genaue Auflistung mit komedogenem Rating. Leider ist die Seite auf Englisch, aber auf englischsprachigen Seiten gibt es viel mehr Infos :). 0 ist hier optimal und 5 bedeutet hohe Verstopfungsgefahr.

Ich selbst benutze Hanföl, Traubenkernöl und Sheabutter und habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Meine genaue Routine und weitere Infos gibt’s im nächsten Post :)!

Eure blueumi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: