Die Organuhr

Wusstet ihr, dass der Körper mit seinen verschiedenen Organen einem natürlichen Rhythmus unterworfen ist?

Nein? Dann werde ich jetzt mal erklären,was es damit auf sich hat :)!

Laut der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird unser Körper mit Lebensenergie durchströmt. Dabei besitzt jedes Organ einen Hautpmeridian, durch den diese Energie strömt. Nach der TCM wird jedes Organ zwei Stunden optimal mit Lebensenergie versorgt.

Darauf gestoßen sind sie, da gewisse Symptome oder Krankheiten zu bestimmten Uhrzeiten verstärkt auftraten oder schlimmer wurden. Deswegen wird dieses Konzept mittlerweile in die Therapie der chinesischen Medizin miteinbezogen.

In den Hauptphasen, der Organe ist es sinnvoll auf sie einzuwirken und in ihren Ruhephasen, sollte man ihnen eine Pause gönnen, da sie sich zu diesme Zeitpunkt regenerieren.

Wenn wir versuchen uns halbwegs an dieses natürlichen Energiefluss zu halten, können wir unser Leben besser und gesünder leben und unsere Organe bei ihrer Arbeit bestmöglich unterstützen.

Doch nun genug der trockenen Theorie, wie schaut das ganze denn jetzt aus?

  • 3:00 – 5:00 (Lunge): In diesem Zeitraum reinigt sich die Lunge, deshalb sollte man sie unterstützen, indem man mit geöffnetem Fenster schläft oder den Raum vor dem Schlafen gut lüftet
  • 5:00 – 7:00 (Dickdarm): Jetzt schüttet der Körper das Hormon Kortisol aus, dass uns aufweckt. Falls man zu diesem Zeitpunkt aufwacht, sollte man einen Gang zur Toilette machen, da sich der Dickdarm entleeren will. Unterstützen kann man diesen Prozess mit einem Glas lauwarmen Wasser
  • 7:00 – 9:00 (Magen): Nun ist die optimale Zeit zur Nahrungsaufnahme des Frühstücks, da die Verdauung auf Hochtouren läuft. Und jaaa, für uns Studenten ist das hart, da die 8:00 Vorlesung oft gemieden wird ;D. Man sollte sich für das Frühstück die nötige Zeit nehmen und nicht hastig in sich reinschlingen. Außerdem ist es sinnvoll die Speisen nicht eiskalt zu essen, oder einen heißen Tee zu trinken, um die Verdauung noch besser zu untersützen
  • 9:00 – 11:00 (Milz): Habt ihr irgendwelche Aufgaben zu tun, die Köpfchen erfordern? Lernen für die Uni etc., denn jetzt ist die perfekte Zeit dafür, der der Körper hat hier seine höchste Lernfähigkeit. Außerdem ist man jetzt am widerstandsfähigsten und die Wundheilung ist beschleinigt, weil die Milz viele weiße Blutkörperchen produziert
  • 11:00 – 13:00 (Herz): Zeit neue Energie zu tanken und Dinge zu machen, die das Herz erfreuen. Freunde treffen, Spaß haben, lachen und reden. Das Leben genießen.
  • 13:00 – 15:00 (Dünndarm): Der Körper braucht jetzt eine Pause, um sich auszuruhen. Die Verdauung läuft auf Optimum und am besten entspannt man ein bisschen. Reflektiert eure Eindrücke des Tages.
  • 15:00 – 17:00 (Blase): Genug regeneriert ist jetzt die optimale Zeit für Sport, der Körper hat Kraft getankt. Die Harnblase entgiftet, es ist auch eine gute Zeit um viel zu trinken, z.B. Kräutertees, die nochmal den extra Kick Gesundheit geben :D. Blutdruck und Kreislauf sind auf dem Maximum und das Langzeitgedächtnis arbeitet gut.
  • 17:00 – 19:00 (Nieren): Blutdruck und Puls sinken jetzt wieder ab, der Körper wird langsam seinen Energieverbrauch drosseln und man sollte langsam zur Ruhe kommen. Auch hier bietet es sich an Kräutertees zu trinken. Ein leichtes Abendessen ist jetzt perfekt, da in den kommenden zwei Stunden der Magen ruht
  • 19:00 – 21:00 (Kreislauf): Langsam wird es Zeit sich zu entspannen, der Körper bereitet sich auf den Ruhemodus vor.
  • 21:00 – 23:00 (Dreifacher Erwärmer): Diese Zeit ist keinem bestimmten Organ zugeordnet. Es werden die Energiekreisläufe koordiniert und die Lebensenergie fließt, Verdauungsorgane gehen in die Ruhephase über. Entspannen und Meditieren sind jetzt eine gute Idee.
  • 23:00 – 1:00 (Gallenblase): Der Körper fährt die Kortisolausschüttung herunter und entspannt sich. Blutdruck, Herzfrequenz und Temperatur werden gesenkt, der Stoffwechsel wird herunter gefahren. Es ist Zeit schlafen zu gehen, Alkohol und Essen belasten den Körper jetzt besonders.
  • 1:00 – 3:00 (Leber): Die Leistungsfähigkeit des Körpers ist jetzt komplett am Tiefpunkt. Wir empfinden Kälte stärker, Wichtig ist, dass die Leber sich nur im Schlaf regenerieren kann. Alkohol und Nikotin wirken sich jetzt besonders negativ auf uns aus. Deswegen sollten wir in dieser Zeit ruhen, da wir nun am empfindlichsten sind.

Mir ist klar, dass diese Vorgaben sehr schwer umsetzbar sind, da wir durch so viele Dinge in Termine eingespannt sind. Die Organuhr kann uns aber ein besseres Vertsändnis für unseren Körper und seine Funktionen geben und uns trotz allem Richtlinien geben. Schließlich haben wir nur einen Körper und ein Leben, deswegen sollten wir damit auch bewusst und sorgsam umgehen :). Ich hoffe ihr fandet meinen Beitrag interessant.

eure blueumi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑